katalog_01  
info_02 newsletter_03 kontakt_04 links_05 news_06
  Logo
   
 

  Filmsuche
 

  Katalog bestellen
 

  Warenkorb
 

  Neu im Verleih
 

  Filmtipp
 


Titel: "Alles war möglich - Das KZ Dora und die V-Waffenfabrik"

 In den Warenkorb legen

VHS-Videocassette |  30 Min/f |  Bestell-Nr.: 7015378 |    D |  1992 | Deutschland 1933-1945 |Dokumentarfilm |Krieg |Nationalsozialismus |


Weiträumig abgeriegelt durch die SS und unter großen Sicherheitsvorkehrungen trafen im Herbst 1943 Menschen und Materialtransporte am Kohnstein bei Nordhausen ein. Hier war der Standort für das geheime Projekt "Mittelbau". Produktionsanlagen für die V 2-Waffenfertigung wurden in diesen Berg installiert und Tausende von KZ-Häftlingen waren eingesetzt, um Stollenbau und Waffenroduktion durchzuführen. Was zunächst eine Raketenfabrik war, entwickelte sich zu einem gewaltigen Rüstungszentrum. Nach Kriegsende von Amerikanern und Russen ausgeschlachtet, verschwand das unterirdische Waffenwerk, indem man 1948 die Stolleneingänge zusprengte. Diesen Zeitabschnitt von 1943 bis 1948 auf dem Areal des Mittelwerkes und des Lagers Dora erzählt der Film. Er nennt dabei Fakten und schildert Hintergründe des Aufbaus, der Produktionsphase und der Demontage des geheimen Rüstungswerkes. Zu Wort kommen Opfer, Beteiligte und Unbeteiligte jener Verbindung von moralischem Tiefstand und technischer Hochleistung im und am Berg Kohnstein bei Nordhausen. Intensive Recherchen in verschiedensten Film- und Fotoarchiven brachten zum Teil bisher unbekannte Bilder zum Vorschein, die zu diesem Thema erstmalig gezeigt werden.